Landesverwaltung NRW stellt auf Doppik um!

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt das staatliche Rechnungswesen auf die Doppik um. Begonnen hat das Projekt EPOS.NRW (Einführung von Produkthaushalten zur Outputorientierten Steuerung - Neues Rechnungs Wesen) bereits 2009 mit einer Pilotphase in der Justizverwaltung und dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS). Mittlerweile arbeiten bereits rund 400 Dienststellen in dem neuen Rechnungswesen auf SAP-Basis. Die restlichen ca. 150 Behörden sollen im derzeit laufenden Rollout nach und nach bis Ende 2017 umgestellt werden. Den Abschluss des Projektes EPOS.NRW soll in 2018 die vollständige Implementierung des neuen Rechnungswesens inklusive der Umstellung auf einen Produkthaushalt und die Erstellung von sog. Konzernbilanzen bilden.

Detaillierte Informationen über den zeitlichen Ablauf und die technische Umsetzung finden Sie hier.